[Challenge+Buchzitate] Gesammelte Schätze im Juli 2017

Das Seelenhaus von Hannah Kent

„Wenn es etwas gibt, das Blöndal mehr liebt als religiöse Geißelung, dann ist es seine eigene Stimme.“
(Seite 208)

„Am liebsten mag ich Sagas. Wie es so schön heißt – blíndur er bóklaus maður. Blind ist der Mann ohne Buch.“
(Seite 216)

„(…) Er liebte es, mit anzusehen, wie sie aus Worten etwas schuf. Sie erfand ihre eigene Sprache, um auszudrücken, was andere nur fühlten.“
(Agnes über Magnús und die Dichterin Rósa; Seite 217)

Manchmal, wenn ich mit dem Pfarrer gesprochen habe, tut mir der Mund weh. Meine Zunge fühlt sich sterbensmatt an; sie scheint zwischen meinen Zähnen, die wie Steine sind, in sich zusammenzusacken, wie ein toter Vogel, der nur noch aus nassem Gefieder besteht.
(Seite 249)

Erst später begann ich unter dem Gewicht seiner Entgegnungen und seiner schwarzen Gedanken zu ersticken. Erst später verursachten unsere Zungen Erdrutsche, fielen wir in die Spalte zwischen dem, was wir sagten, und dem, was wir meinten, bis wir einander nicht mehr finden konnten und unseren eigenen Worten nicht mehr vertrauten.
(Seite 251)

Der Asteroid ist noch das kleinste Problem von Katie Kennedy

Seine Worte hingen in der Luft, als würde die Schwerkraft bei blöden Bemerkungen nicht wirken.
(Seite 44)

Die Zentrifugalkräfte hielten sie in ihrer Umlaufbahn. Stoffmonde ohne Planeten. Ein Sonnensystem ohne Sonne.
(Yuri über seine Wäsche im Trockner; Seite 75)

„Sind wir wirklich aus Sternenzeugs gemacht?“
„Ja. Alle Elemente, die Voraussetzung für Leben sind – wie Kohlenstoff -, waren am Anfang Wasserstoff in Sternen.“
„Ich glaube, bei dir ist mehr von dem Sternenzeug übrig geblieben.“
„Mein Wasserstoff hat sich noch nicht zu schwereren Elementen verbunden?“
„So ähnlich.“
(Seite 104-105)

Er sah sich einem heranrasenden Asteroiden und einer Unterhaltung mit Luna über die Brüste eines anderen Mädchens gegenüber. Eine der beiden Situationen war brandgefährlich, und es war nicht der BR1019.
(Seite 140)

„Wir Russen werden mit Kohl betrieben. Er gibt uns Kraft, neben Wänden zu stehen, ohne uns anzulehnen.“
(Seite 263)

„Ich träume in Farbe und ich erinnere mich in Farbe und ich hoffe in Farbe“
„Welche Farbe hat Hoffnung?“
„Ich hoffe in allen Farben“, sagt Luna. „Das macht es zu Hoffnung.“
(Seite 319)

Vergessene Kinder von Luna Darko

Du musst nicht irgendeinen verkackten Scheißjob machen, wenn du es richtig angehst. Vor allem heutzutage, wo es das Internet gibt.
(Seite 58)

Mit sich selbst zu reden, ist viel mehr zuhören als sprechen.
(Seite 82)

Menschen müssten nicht alle auf denselben Wissensstand gebracht werden, Menschen müssten sich viel eher ihrer selbst und ihrer Umwelt wieder bewusster werden, glaubte er.
(Seite 127)

This entry was posted in Buchzitate, Challengehörnchen. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Bitte geben Sie den Code im Bild ein: